Heath House

Private Residenz

arrow-prev-single-whiite
arrow-top-full

ProjectsHeath House

Die Zielsetzung für das Projekt war es, das bestehende etwa 80 Jahre alte Gebäude aus der Arts und Craft Epoche so umzubauen und zu erweitern, dass es sowohl zeitgenössischen Wohnbedürfnissen mit offenem Grundriss entspricht als auch Ausstellungsflächen für die private Kunstsammlung der Bauherren bietet. Der Entwurf erweitert das Wohnhaus horizontal und öffnet es zum großzügigen Garten. Die Wohnräume des Erdgeschosses wurden rekonfiguriert und erhielten vergrößerte Öffnungen zum Garten. Zudem wurden sie um einen neuen modernen Anbau mit großen Fensterflächen ergänzt, der einen fließenden Übergang zwischen Innen und Außen schafft.

Gartenflügel mit eingelassener Sitzecke

Der neue Anbau ist ein langgestreckter gallerieartiger Baukörper mit einer in den Erdboden eingelassenen Sitzecke. Von außen mit dunkelroten langformatigen Ziegeln verkleidet, referenziert der neue Flügel das Bestandsgebäude. Im Inneren setzt eine Sichtbetonwand mit angrenzendem Oberlicht neue Akzente. Der Steinboden geht nahtlos in den Außenbereich über und setzt sich über Stufen in den Topografie des Gartens fort.

Das Bestandgebäude wurde komplett umgebaut. Die neue Raumkonfiguration ist offener und großzügiger. Im ehemaligen Dachboden wurden zwei neue Zimmer integriert. Außerdem wurde der Dachraum über dem zentralen Treppenhaus geöffnet. Der nun dreigeschossige Raum wird über ein großes Dachflächenfenster belichtet und erhellt das Zentrum des Hauses.

Apr 2017 : Financial Times, "The Big Picture", pp 94-98
Historical view of Heath House and adjacent property
Overview Ausgewählt
Heath House