Märchenhaus im Zaubergarten

Hans Christian Andersen Museum

arrow-prev-single-whiite
arrow-top-full

ProjekteMärchenhaus im Zaubergarten

Der Entwurf für das Hans Christian Andersen Märchenhaus basiert auf der Idee einer Landschaft, die die Grenzen zwischen Innen und Außen, zwischen Museum und seiner Umgebung, auflöst. Die Welt Hans Christian Andersens durchfließt beide Bereiche. Als Resultat ist der das Museum umgebende Zaubergarten geteilt und das Märchenhaus schwebt in ihm: eingebettet in die Landschaft durchdringt es sie gleichzeitig.

Inspirative und Narrativ aufgeladene Schwellenräume

Dieses Konzept ermöglicht kühne, inspirative und narrativ aufgeladene Schwellenräume, in denen die Welt der Märchen zwischen Realität und Imagination vermittelt. Die Architektur folgt der Ausformulierung des Zaubergartens um ein Feld fantastischer Objekte, die durch die Interaktion mit den Besuchern zum Leben erweckt werden. Zu diesen Objekten zählen das Schloss des Meereskönigs, das Spiralengedächtnis, das Schattenspiel, der Elfenhügel, der freundliche Polypus und der Mond.

Hans Christian Andersen
Luftbild Odense
Projects OverviewÜbersichtKultur
Märchenhaus im Zaubergarten